Bei auxmoney sind die besten Aussichten für ein Darlehen von Privatpersonen trotz negativer Kredite von Privatpersonen gegeben. Privatkredit – Zinsen und Arrangement. Wir haben im letzten Abschnitt die Vor- und Nachteile eines Darlehens zwischen Privatpersonen aufgezeigt und was zumindest in einen solchen Darlehensvertrag gehört. Ein schriftlicher Kreditvertrag mit den Grunddaten ist unbedingt einzuhalten. Im Falle eines Darlehens von Privatpersonen sind zwei grundlegende Fälle zu unterscheiden.

Privatkredite – Privatkundenkredite

Beim Privatkredit kann zwischen zwei Modellen differenziert werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die persönlichen Beziehungen und nicht das Verdienen von Geld durch Anleihen. Die zweite Variante ist in den vergangenen Jahren sehr in Mode geraten. Auf Internet-Plattformen werden von Privatinvestoren an potenzielle Schuldner vergeben. Die nachfolgenden Tabellen beziehen sich hauptsächlich auf die Modellnummer 2.

Damit ist eine eindeutige Winwin-Situation entstanden, die für die klassischen Darlehensgeber einen erheblichen Wettbewerb auslöst. Bei Maklerplattformen für private Kredite können Investoren ihr Überschusskapital zu attraktiven Zinssätzen an Schuldner verleihen. Die Vorteile der Darlehensgeber sind auch für die potenziellen Darlehensgeber von großem Nutzen. Sie können frisches Geld von Kreditinstituten und Berufskreditvermittlern beziehen.

Das bedeutet, dass es möglich sein kann, auch in problematischen Situationen einen Kredit zu erhalten. Bei Privatkrediten wird das Ausfallsrisiko durch die Community der Plattform-Teilnehmer auf ein Minimum reduziert.

Welche Abschreibungen sind bei der Kreditvergabe an Privatpersonen vorzunehmen?

Wie bei einem BAnk-Kreditvertrag. Ähnlich wie im Kreditvertrag der Hausbank ist im Kreditvertrag genau anzugeben, wer das Darlehen entgegennimmt und wer es gewährt, die Betragangabe, die vereinbarte Rückzahlungskonditionen (Zinsen, Fristen, etc.) Der Eingang des Betrages muss bestätigt und jede Tilgung nachvollzogen werden. Der Auftrag muss die Bezeichnung beider Seiten, den Zeitpunkt und die Stelle, den Geldbetrag und etwaige Zinszahlungen, den Betrag der (monatlichen) Tilgung oder den Rückzahlungstermin beinhalten.

Diese Vereinbarung sollte dann von beiden Seiten (und eventuell einem Dritten als Zeugen) unterzeichnet werden. Wesentliche Komponenten eines Kreditvertrags sind: Name und Adresse der Vertragsparteien, Betrag des Darlehens, Zinsbetrag, Tilgungszahlung (Raten oder eine Summe), Laufzeiten – also alles, was auch in einem „normalen“ Darlehensvertrag festgelegt ist.

Kredite bei Privatpersonen – Frühzeitige Beendigung möglich?

Inzwischen ist das Beschäftigungsverhältnis in der Zwietracht gelöst (u.a. weil noch zwei Monatslöhne ausstehen) und ich möchte mein Honorar aus dem Kredit gleich wieder haben, da ich davon ausgehen kann, dass sich sein finanzielles Ungleichgewicht weiter ausweitet. Die Darlehensnehmerin bekommt vom Kreditgeber ein Zinsdarlehen in Hoehe von 10.000,00 TEUR (in Worten: zehntausend Euro) fuer den privaten Gebrauch.

Die Darlehenssumme ist ab dem 02.05.2008 auf das Bankkonto Nr. xxxx des Kreditnehmers bei der Bankleitzahl XxxBanking AG zu übertragen. Der Kredit ist bis zum 30. März 2009 einschließlich Spesen und Verzugszinsen auf das Bankkonto Nr. *xx bei der *xxxBank ( „Bankleitzahl *xx“) zu tilgen, ohne dass es einer Kündigungsfrist bedürfte.

Die Darlehensnehmerin ist zu Vorauszahlungen befugt, die auf die anfallenden Aufwendungen, dann auf die angefallenen Verzugszinsen und schließlich auf die Hauptleistung angerechnet werden. Der Zins ist zusammen mit dem Kreditbetrag am Ende der Frist auf das in 3 genannte Bankkonto des Kreditgebers zu übertragen. Der Entleiher tritt zur Sicherung aller Ansprüche aus diesem Kontrakt sein Wertpapierdepot Nr. ×xx an die ×xx Banque gemäß der umseitigen Verpfändungserklärung ab.

Der Kreditnehmer verpflichtet sich darüber hinaus zur unverzüglichen Ausführung seines gesamten Vermögens. Ist der Kreditnehmer mit seiner Rückzahlungspflicht länger als sechs Monate im Rückstand, kann der Kreditgeber das Kreditverhältnis ohne Einhaltung einer Frist beenden und den Kreditbetrag zuzüglich aufgelaufener Zinszahlungen unverzüglich einfordern. Der Kreditgeber ist für jeden Verzugsmonat zur Berechnung eines Verzugszinses von 1,5% ermächtigt.

Alle Mahnkosten gehen zu Lasten des Darlehensnehmers. Ein vorzeitiger Rücktritt des Darlehensgebers ist möglich? Dann würde ich pro vollem Kalendermonat 50,- Euro Zins einfordern. Bei Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers (zumindest vorläufig) ist es sinnvoll, bei vorzeitiger Beendigung eine Mahnung zu erwirken?

Lieber Frager, unter Beachtung Ihrer Angaben kann ich Ihre Anfrage wie folgt antworten: Der vertragliche Rückzahlungszeitpunkt ist hier (§ 3 des Vertrages) der 30. März 2009. Ein vorzeitiger Rücktritt (mit einer Dreimonatsfrist ) wäre nur möglich, wenn kein Rückzahlungszeitpunkt festgelegt worden wäre (vgl. § 488 Abs. 3 BGB).

Ein vorzeitiger Abbruch sollte daher derzeit nicht möglich sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published.