Kostenlose Schufa-Selbstauskunft beantragen – Wie funktioniert das? Wir empfehlen, ein Anschreiben sowohl direkt an die SCHUFA als auch an das Unternehmen hinter dem Eintrag zu schreiben. Sie müssen keine besonderen Gründe angeben, um sich bei der Schufa für die Löschung oder Änderung von Daten zu bewerben. Wenn Sie einen autorisierten Schufa-Eintrag löschen möchten, sollten Sie berücksichtigen, wer die Notiz in der Schufa erfasst hat. Zudem darf kein Vollstreckungstitel beantragt worden sein.

Schufa-Eintrag entfernen

Zuerst einmal wollen wir uns den mehr oder weniger ernsthaften Dienstleistern im Netz zuwenden, die versprechen, einen Eintrag bei der Schufa zu streichen. Gleichwohl sei darauf hingewiesen, dass ein Musteranschreiben aus dem Netz dem eigenen individuellen Anwendungsfall an der Schufa nie Rechnung tragen kann. Was wir meinen ist, dass Ihr Schufa-Fall vermutlich nicht so „Standard“ im Einzelnen ist, wie Sie glauben und nicht mit einem Musteranschreiben verarbeitet werden darf.

Die Schufa-Schreiber sind auch mit den Beispielbriefen aus dem Netz vertraut und haben wahrscheinlich wenig Interesse daran, sie mehrmals am Tag zu studieren. Es gibt aber neben den kostenfreien Musteranschreiben auch bezahlte Dienstleister im Netz, die auf jeden Falle die Löschung eines Eintrages bei der Schufa vorschlagen.

Einige sprechen auch von einer „garantierten Löschung“ des negativen Vorgangs. An dieser Stelle weisen wir darauf hin, dass eine allgemeine Löschgarantie bei Erstellungseinträgen als zweifelhaft anzusehen ist. In bestimmten Situationen ist es durchaus möglich, dass eine Löschung des Eintrages gewährleistet werden kann, allerdings müssen dafür einige Bedingungen eingehalten werden. Eine solche Bürgschaft kann jedoch in den meisten Faellen nicht beworben werden, da sie von genauen Angaben zu den Tatsachen und Streitigkeiten mit der Schufa und dem Verursacher der Eintragung abhaengt.

Falls Sie einen Eintrag bei der Schufa gelöscht haben wollen, steht es Ihnen natürlich offen, einen Dienstleister im Netz mit dieser Maßnahme zu betrauen. Gerne unterstützt Sie unsere Anwaltskanzlei bei der Löschung von Eintragungen bei der Schufa, aber wir sind schon beim ersten Gespräch (unverbindliches Telefonat) sehr offen und sagen Ihnen ehrlich, wie wir die Erfolg versprechen.

Ab wann kann ein Eintrag aus der Schufa entfernt werden? Aus Datenschutzsicht ist es immer möglich, einen Negativeintrag in der Schufa zu entfernen, wenn ein Löschanspruch auftritt. Ein solcher Antrag auf Löschung ist jedoch nicht immer gestellt, in einigen Fällen regelt der Gesetzgeber einen Antrag auf Berichtigung oder Sperre der personenbezogenen Angaben.

Nachfolgend wollen wir einige Fälle aufführen, in denen die Löschung eines Eintrages bei der Schufa rechtlich möglich ist, sowie den Sonderfall der Löschung von Ansprüchen unter 2000 EUR, der von der Schufa selbst unter eingeschränkten Bedingungen erstattet wird. So haben Sie z.B. das Recht, einen negativen Eintrag zu streichen, wenn der betreffende Eintrag nicht vollständig dem Sachverhalt der Schufa entsprich.

Zum Beispiel kann es einen Eintrag geben, der darauf hinweist, dass Sie ein Darlehen abgeschlossen haben, obwohl dies nicht der Fall ist. Eine solche Buchung kann sich negativ auswirken, besonders wenn die Rate nicht regelmässig bezahlt wird. Ist der Eintrag nicht korrekt, kann er entfernt werden. Nach unserer Kenntnis sind jedoch nicht viele Eingaben „falsch“ im Sinn von völlig unkorrekt.

Nichtsdestotrotz geschieht es, so dass die eigenen Schufa-Informationen durchaus kritische Beachtung finden sollten. Sie können einen Eintrag auch dann wieder entfernen, wenn er die zulässigen Aufbewahrungsfristen überschreitet. So verbleiben z.B. ausgeglichene Außenstände für drei ganze Jahre in der Schufa. Es ist jedoch möglich, dass der Zahlungsempfänger dem Zahlungsempfänger ein fehlerhaftes Abrechnungsdatum mitteilt oder keine Abrechnung notiert, so dass die Löschung nie oder erst in weiter Ferne eintritt.

Die Löschung eines Eintrages kann in jedem Fall darauf zurückzuführen sein, dass die Speicherdauer im Schufa-System über- oder unterschritten wurde, z.B. weil die Fertigstellung nicht richtig meldet wurde. Die Schufa selbst stellt einen Spezialfall der vorzeitigen Löschung eines Eintrages bei der Schufa dar.

Bei Anmeldungen, die auf einem Anspruch von weniger als 2000 EUR beruhen und innerhalb von 6 Monaten bezahlt werden, ist eine Löschung sofort möglich. Dabei ist es von Bedeutung, dass zwischen der Anmeldung bei der Schufa und der Bezahlung nicht mehr als 6 Kalenderwochen vergehen. In einigen Fällen haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Schufa diese Vorgänge gut im Blick hat und selbstständig storniert, aber wir mussten bereits für unsere Kunden handeln, um die Schufa klar zu informieren, dass die Bedingungen für eine vorzeitige Stornierung erfüllt sind.

Du kannst selbst viel dafür tun, dass die negativen Eingaben aus der Schufa entfernt werden, wenn dies möglich ist. Zunächst ist es von Bedeutung, dass Sie sich mit dem Thema ausführlich beschäftigen. In einem ersten Arbeitsschritt fordern Sie Ihre eigenen Informationen bei der Schufa an, damit Sie über die erforderlichen Angaben in der Einstiegsübersicht verfügen.

Schicken Sie einen informellen Antrag an die Schufa und fordern Sie Ihre eigene Übersicht der Daten an. Unter Schufa-Informationen finden Sie alle Angaben zu Ihrer Person, die bei der Schufa abgelegt sind. Es gibt nicht alle Eingaben, es gibt Negativeingaben, Null- und auch (!) Positiveingaben. Es ist daher keineswegs das Bestreben, die Löschung bei jedem Eintrag zu erwirken.

Das Hauptaugenmerk gilt den eindeutig negativ eingegebenen Merkmalen. Vor dem Versuch, einen Eintrag zu entfernen, sollten Sie den Hintergrund des Eintrages untersuchen: Wird der Eintrag begründet oder nicht? Gibt es wirklich eine Verletzung vertraglicher Pflichten durch Sie oder hat der Kreditgeber dies nur vorgebracht? Wenn Sie der Meinung sind, dass der Eintrag durch Löschung verschwunden sein muss, können Sie dies auf drei Arten tun.

Zuerst ist es logisch, sich mit dem Verursacher der Eintragung zu befassen. Die Schufa können Sie auch gleich mitschreiben. Die dritte Möglichkeit ist die Beauftragung eines kompetenten Dienstleisters zur Lösung Ihrer Schufa-Probleme. In jedem Fall sollten Sie nicht inaktiv sein, sondern dafür Sorge tragen, dass der betreffende Negativeintrag nach Möglichkeit inaktiviert wird.

Dabei ist nicht nur die Löschung eines negativen Eintrags bei der Schufa von Bedeutung, sondern auch das Verstehen der Arbeitsweise von Kreditagenturen wie der Schufa und die Fähigkeit, den eigenen Score-Wert günstig zu verändern oder wenigstens nicht zu verschlimmern. Wenn Sie mit einem unserer Partner einen Mietvertrag abschliessen, wie z.B. einen Darlehensvertrag, einen Handyvertrag oder einen Mietvertrag, wird dieser als Eintrag registriert.

Das muss nicht unbedingt zutreffen, aber die Wirtschaftsauskunfteien funktionieren nach dieser Logi. In diesem Zusammenhang ist es notwendig zu wissen, dass eine bei der Schufa angemeldete offener Anspruch die Punktzahl durchaus belastet, auch wenn man sich an die Verträge hält. Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass die relevanten Eingaben, die keine Negativeingaben sind, aber trotzdem eine Relevanz für die Bewertung haben, so schnell wie möglich entfernt werden.

Wenn Sie diese Einträge nicht entfernen, ist es möglich, dass diese Angaben bei der Schufa permanent oder mindestens für eine sehr lange Zeit verbleiben, obwohl sie nicht mehr zeitgemäß sind. Es ist auch zu beachten, dass es neben der Schufa noch andere Wirtschaftsauskunfteien gibt, die eine wichtige Funktion haben können. Hervorzuheben sind vor allem die Unternehmen Créditreform Bonus und Buergel.

Stellen Sie sicher, dass dort keine fehlerhaften Angaben über Sie hinterlegt sind und wenn ja, muss dort auch das Entfernen von negativen Eingaben – wenn möglich – erfolgen. Die Schufa ermittelt nach eigener Angabe vierteljährlich die Score-Werte selbstständig. Zum Beispiel führt eine Rechnung, die bei der Schufa mit einer Negativbuchung endete, nicht zu einer besseren Bewertung im Zeitablauf.

Das bedeutet, dass Sie Ihre Punktzahl nicht einfach durch Warten und Aussetzen steigern können, sondern wenn die Schufa andere Kalkulationen über Sie vornimmt – zum Beispiel, wenn Sie einen Negativeintrag gelöscht haben und nur noch Positives über Sie zu finden ist.

Inzwischen haben wir an einer großen Anzahl solcher Aufträge gearbeitet und vielen Menschen bei der Säuberung und Verbesserung ihrer Schufa behilflich sein können. Häufig mussten wir nicht nur die Schufa selbst, sondern auch die Kreditgeber rechtlich auf Unrichtigkeiten der Dateneingaben aufmerksam machen. Während der Erstkonsultation sind wir sehr offen: Wir können nicht gewährleisten, dass auch ein Eintrag bei der Schufa gelöscht wird.

Deshalb ist es notwendig, die Situation mit dem Kunden zu besprechen und eventuelle juristische Maßnahmen zur Löschung der Negativbuchung zu eruieren. Wenn wir keine Chance auf eine Löschung erkennen, informieren wir dies bereits im ersten GesprÃ?ch und es fallen keine weiteren anfallenden Kosten dazu an. Für die Betroffenen ist die Schufa oft ein Hemmnis, viele kennen die Rechtsgrundlage eines Eintrags nicht und können nur bedingt auf gleicher Höhe mit der Schufa sprechen.

In den meisten Faellen hat die Schufa bisher mit uns zusammengearbeitet. Um einen Eintrag bei der Schufa zu entfernen und unsere Unterstützung in Anspruch zu nehmen, gehen wir wie nachfolgend beschrieben vor: Wir werden Sie dann mit einem kostenlosen Erstgespräch kontaktieren – hier informieren wir Sie offen darüber, wie wir die Erfolgschancen beurteilen und ob es für Sie juristisch und wirtschaftlich Sinn macht, uns zu beauftragen. 2.

Möglicherweise weisen Sie uns auch nicht wegen einer Löschung, sondern wegen einer Datenberichtigung an, oder wir sollten für Sie feststellen, welche Kreditgeber tatsächlich beteiligt sind und wem Sie was schuldig sind. Wenn wir zu einem guten Resultat kommen, d.h. wir gehen davon aus, dass wir den betreffenden Negativeintrag streichen können oder wenigstens die Aussichten gut sind, bitten wir Sie um die erforderlichen Dokumente (Schufa-Informationen, eventuelle Korrespondenz mit der Schufa und den Gläubigern), sowie eine Vollmachts- und Honorarvereinbarung, damit wir für Sie handeln können.

Nach dem unverbindlichen Erstgespräch und Ihrer Anweisung werden wir uns bemühen, den betreffenden Eintrag sofort zu entfernen. Möglicherweise weisen Sie uns auch nicht wegen einer Löschung, sondern wegen einer Datenberichtigung an, oder wir sollten für Sie feststellen, welche Kreditgeber tatsächlich beteiligt sind und wem Sie was schuldig sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published.