Home > Kredit ohne Schufa > Kreditkarte ohne Postident

Kreditkarte ohne Postident

Einige Anbieter zeigen wir Ihnen ohne Postident und teilen die Kosten auf. Auch eine Prepaid Kreditkarte ohne PostIdent ist möglich! Gibt es eine Option für die Prepaid-Kreditkarte? Ja, die Prepaid-Kreditkarte funktioniert auch ohne Postident. Einen Überblick finden Sie unter http://www.konto.org/kreditkarten/prepaid-kreditkarten/.

Vorausbezahlte Kreditkarte ohne Postident – andere Formen der Identifikation

Aus der Kreditkarte ist ein Bankenprodukt geworden, das von der überwiegenden Mehrheit der Kundschaft verwendet wird. Weit über 20 Mio. Karten sind in der Bundesrepublik im Einsatz und damit ein weit verbreitetes Bezahlmittel. Das hat unter anderem dazu beigetragen, dass immer mehr Kreditinstitute und andere Firmen die Kreditkarte in verschiedenen Varianten anbieten.

Eine Kreditkarte unterscheidet sich nicht nur in ihren Dienstleistungen und Bedingungen, sondern kann auch in verschiedene Kategorien eingeteilt werden, ob und in welcher Art sie bei der Antragstellung identifiziert werden muss. Eine verhältnismäßig neue Entwicklung ist die so genannte Kreditkarte ohne das Postident-Verfahren, da sie komfortabel und leicht zu beantrag.

auf einen Blick: Ehe wir uns ohne Postident eingehender mit dem Problem der Kreditkarte auseinandersetzen, wollen wir Ihnen einige Hintergründe erläutern. So wissen Sie unter anderem, welche Kreditkartenvariante in der Regel auf dem freien Handel erhältlich ist. Der Kunde kann in erster Linie zwischen den drei nachfolgenden Kreditkartenarten wählen:

Die drei Varianten der Kreditkarte zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass z. B. eine Prepaid-Kreditkarte nur Auszahlungen vom Kreditsaldo erlaubt, während Standard- und Premium-Kreditkarten mit einer Kreditlinie ausgestattet sind. Darüber hinaus gibt es große Abweichungen zwischen den einzelnen Karte in Bezug auf die angebotenen Dienstleistungen und auch in Bezug darauf, ob die Kreditkarte mit oder ohne Kontokorrent erhältlich ist.

Entscheidend für die Wahl des Angebots sind für den Käufer sicher die Preise der Kreditkarte und auch deren Service. Die Beantragung einer Kreditkarte muss grundsätzlich nicht mehr in einer Filiale erfolgen, aber auch bei diesem Bankenprodukt ist die Online-Methode inzwischen Standard.

Heute werden die Karten hauptsächlich in drei Basisvarianten verkauft. Beispielsweise unterscheidet sich die Standard-Kreditkarte, die Prepaidkarte und die Premium-Karte in ihren AGB. Bei der Beantragung einer Kreditkarte im Internet ist es in den meisten FÃ?llen immer noch Ã?blich, eine Kreditkarte mit einem Limit im Postident-Verfahren zu erhalten. Das Postident Vorgehen ist eine Art der Identitätsprüfung, die für die meisten Karten ausgebenden Kreditinstitute nach wie vor obligatorisch ist, wenn der Kunde eine Kreditkarte haben möchte.

Der Identitätsnachweis ist auch gesetzlich gefordert, da weder ein Account noch eine Kreditkarte von nicht vorhandenen oder falsch identifizierten Verbrauchern beansprucht und verwendet werden darf. Der Postident Vorgang selbst muss dann in einer Postfiliale erfolgen, die sich im Kern aus den nachfolgenden Schritten zusammensetzt:

Das Postident Vorgehen hat vor allem den großen Nutzen, dass eine rasche und gesicherte Identifikation möglich ist, ohne dass der Kunden z.B. eine Bankfiliale der ausstellenden Karte besuchen muss. Aufgrund der teils massiv reduzierten Poststellen gibt es manchmal lange Standzeiten, so dass es zwischen 15 und 30 min. dauert, bis das Postident-Verfahren vollständig durchlaufen ist.

Das Postident Vorgehen bleibt der gewohnte Weg für Konsumenten, ihre Identität zum Beispiel bei der Kreditkartenbeantragung nachzuweisen. Doch immer mehr Anwender betrachten den Prozess nicht mehr als modern, da er viel Zeit in Anspruch nimmt. Was sind die Möglichkeiten zum Postident-Verfahren? Inzwischen haben vor allem einige direkte Banken eine Alternative zum Postident-Verfahren gefunden.

Es gibt heute ein laufendes Konto ohne Postident sowie eine vorausbezahlte Kreditkarte ohne Postident-Ablauf. Der Kunde hat hier die Gelegenheit, sich auf eine andere, jedoch gesetzeskonforme Weise zu rechtfertigen. Der wohl grösste Mangel, den diese Alternative zum Postident-Verfahren beseitigen soll, ist der grössere Zeitbedarf für die Legitimitätsprüfung.

Abhängig von der Dauer der Wartezeiten kann das Postident-Verfahren bis zu einer vollen Legitimationsdauer von bis zu einer vollen Stunde inklusive der Hin- und Rückfahrt zur Post dauern. So gibt es jetzt mehrere alternative Vorgehensweisen, zum Beispiel: Die wohl aktuellste Alternative zu Postident ist ein Vorgehen, das die Bank als“ Webident“ oder“ Videoident“ bezeichnen kann.

Das bedeutet, dass auch eine Prepaid-Kreditkarte ohne Postident möglich ist. Gerade dieses heutige Webident-Verfahren ist dadurch gekennzeichnet, dass es eine erhebliche Zeiteinsparung gegenüber dem Postident-Verfahren bietet. Obwohl das Postident-Verfahren immer noch das am meisten verwendete Kreditkartenausgabeverfahren ist, gibt es immer mehr Möglichkeiten.

Gibt es auch Karten ohne Identitätsnachweis? Manche Anwender finden praktisch jede Form der Legitimierung ärgerlich, so dass Sie sich fragen können, ob eine Kreditkarte ohne jegliche Legitimationskontrolle ausgestellt werden kann. Stattdessen sind es vor allem die ausländischen Banken, die eine Kreditkarte ohne Überprüfung der Legitimität bereitstellen.

Wird eine Kreditkarte ohne Legitimationskontrolle ausgestellt, so ist sie in Wirklichkeit gar eine Anonymitätskarte. Daher ist die Kreditkarte in vielen FÃ?llen nicht an ein laufendes Konto gebunden, um zu verhindern, dass der Inhaber unter einer falschen IdentitÃ?t erscheint und Abbuchungen von einem Konto eines Dritten erfolgt. Überlegen Sie als Kunden, warum Sie eine Kreditkarte sowieso ohne Legitimationskontrolle verwenden wollen, denn die Prüfung Ihrer persönlichen Daten ist letztlich auch Ihr eigener Sicherheitsvorkehr.

Vor allem bei Auslandsbanken ist es möglich, eine Kreditkarte ohne Legitimationskontrolle zu haben. Noch vor etwa zehn Jahren war es für unsere Kundinnen und Kunden normal, dass sie bei einer Bankfiliale eine Kreditkarte anfordern mussten. Sogar ein Account ohne Postident war damals sehr ungewöhnlich. Inzwischen hat sich die Entwicklung auch im Kreditkartensektor durchgesetzt, dass diese Produkte auch im Internet eingesetzt werden können.

Die meisten davon sind normale Karten, mit denen man zum Beispiel in Läden, im Hotel oder im Restaurant zahlt. Auch ohne Postident ist eine Kreditkarte kein Problem. Als eine verhältnismäßig besondere Variante der Kreditkarte, die noch nicht so lange im Einsatz ist, wird die so genannte Virtual Credit Card bezeichnet. Die Kreditkarte unterscheidet sich von der konventionellen Kreditkarte dadurch, dass sie nicht in körperlicher Gestalt vorkommt.

Statt dessen bekommt der Käufer nur die gewohnten Daten der Kreditkarte, wie z.B. eine Kartennummer, das Ablaufdatum und eine Prüfzahl, die sich sonst auf der Rückwand einer Kreditkarte wiederfindet. Bis auf die Tatsache, dass eine solche Karte nicht in körperlicher Gestalt vorliegt, sind die Bedingungen und Dienstleistungen mit denen konventioneller Karten vergleichbar.

Diese Beschränkung macht eine elektronische Kreditkarte vor allem für Konsumenten interessant, die nur mit ihrer Kreditkarte im Netz bezahlen wollen. Das gilt heute für immer mehr Bürger, denn die überwiegende Mehrheit der Online-Shops und Online-Händler akzeptiert in erster Linie die Kreditkarte. Jeder Aussteller kann selbst bestimmen, ob die Karte mit oder ohne Postident-Verfahren oder Legitimationscheck ausgestellt wird.

Bisher war es jedoch üblich, dass der Bewerber in den meisten FÃ?llen das Postident-Verfahren verwenden muss, auch wenn es sich nur um eine sogenannte Virtuelle Kreditkarte handelt. Weil die Kreditkartendaten jedoch in der Regel mit einem spezifischen Bankkonto verbunden sind, muss der Kartenherausgeber dafür sorgen, dass der Inhaber der Karte auch wirklich vorhanden ist und die Angaben nicht von Dritten kommen.

Mit der virtuellen Kreditkarte kann nur im Web bezahlt werden. Auf Grund einiger Restriktionen ist die Kreditkarte mit oder ohne Postident-Verfahren daher nur für Leute gedacht, die die Kreditkarte nicht für Barzahlung oder lokale Bezahlung nutzen wollen. Unserer Meinung nach darf das Auswahlkriterium, dass eine Kreditkarte ohne das Postident-Verfahren angewendet werden kann, keinesfalls ein ausschlaggebendes Auswahlkriterium für die Auswahl der richtigen Kreditkarte sein.

Letztlich spart der Bewerber durch den Verzicht auf das Postident-Verfahren im Durchschnitt 10 bis 60 min Zeit, aber letztlich sollten die Dienstleistungen und Bedingungen der jeweiligen Kreditkarte für die Auswahl eines bestimmten Angebots ausschlaggebend sein. Nur wenn Sie mehrere sehr ähnliche Karten in Bezug auf Dienstleistungen und Bedingungen haben, können Sie natürlich den Verzicht auf die Identifikationskontrolle über das Postident-Verfahren als ausschlaggebendes Entscheidungskriterium für eine Kreditkarte ausnutzen.

Bei der Gegenüberstellung sollten Sie auch bedenken, dass Sie sich nicht nur auf Ihren Zustand und Ihre Ausgaben konzentrieren sollten, sondern auch, welche Voraussetzungen eine zeitgemäße Kreditkarte aus Ihrer Perspektive mitbringt. Für einen schnellen und übersichtlichen Einblick in die Kreditkartenangebote ist ein Abgleich empfehlenswert.

Beim Vergleich sollten Sie jedoch nicht als Kriterium angeben, ob die Kreditkarte über das Postident-Verfahren oder über eine alternative Methode ausgegeben wird. Vielmehr sind die Bedingungen und Dienstleistungen rund um die Kreditkarte wichtig. Im Bereich der Kreditkarten gibt es einige Anbieter, die eine Gratis-Kreditkarte anbieten. Diese Kartenvariante ist vor allem für sehr preissensible Verbraucher von Interesse und sorgt dafür, dass die Verwendung und der Besitzer der Kreditkarte die geringstmöglichen Gebühren verursacht.

Es gibt jedoch keine direkte Verbindung zwischen freien Karten und Karten ohne das Postident-Verfahren, da es sich um zwei grundlegend unterschiedliche Merkmale handele. Infolgedessen gibt es sowohl freie Karten mit als auch freie Karten ohne das Postident-Verfahren. So mancher Kunde ist der Meinung, dass eine Gratis-Kreditkarte, für deren Antrag kein Postident-Verfahren oder gar keine Legitimationskontrolle durchgeführt werden soll, zugleich auch eine Kreditkarte ohne Erstellung ist.

Auch wenn die Hausbank bei der Ausstellung der Kreditkarte nicht das Postident-Verfahren anwendet, bedeutet dies nicht, dass die SCHUFA-Informationen für den Erhalt der Kreditkarte nicht vonnöten sind. Sie sollten daher nicht den Irrtum begehen, daß bei einer Kreditkarte ohne das Postident-Verfahren eine automatische SCHUFA-Abfrage erfolgt oder die Kreditkarte nicht an die SKUFA zurückgemeldet wird.

Die Kreditkarte hat unterschiedliche Merkmale, wie die Abschaffung der jährlichen Gebühr, die Kreditkarte ohne Schweizerische Post und die Kreditkarte ohne das Postident-Verfahren. Da alle drei Funktionen jedoch nicht direkt aufeinander abgestimmt sind, gibt es natürlich auch Karten ohne Postident-Verfahren, die jedoch eine vorhergehende SCHUFA-Anfrage benötigen und ebenfalls an die SKUFA gemeldet werden.

Eine Kreditkarte ohne Postident-Verfahren stellt keine Besonderheiten der Kreditkarte in Bezug auf Bedingungen und Dienstleistungen dar. Nichtsdestotrotz wollen sich immer mehr Konsumenten den Weg zur Post ersparen. In der Zwischenzeit bietet immer mehr Kreditinstitute aufgrund dieser Tatsachen andere Möglichkeiten der Legitimitätsprüfung an, wie z.B. den Einsatz von Internet- oder Videoident-Verfahren.

Entscheidend für die Auswahl der Kreditkarte sollte jedoch nicht sein, dass einige Karten auch ohne das Postident-Verfahren verkauft werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.