Das sind also gute Zeiten für Bauherren. Die Immobilieneigentümer sollten jetzt die Chance nutzen, sich eine besonders attraktive Anschlussfinanzierung für ihre Häuser zu sichern. Die Zinssätze dieser Kredite sind oft niedriger als bei Privatkrediten. Nach Ablauf der im Voraus vereinbarten Zinsbindungsfrist ist das Darlehen in der Regel noch nicht vollständig getilgt. Beim Privatkredit für Immobilien sollte der Kunde immer die Bindungsdauer berücksichtigen.

Darlehen weiterleiten: Günstige Bedingungen für den Bau von Geld schaffen.

Daher ist es für Käufer und Besitzer, die in den nächsten Jahren eine Folgefinanzierung benötigen, sinnvoll, das aktuelle niedrige Zinsniveau frühzeitig zu erreichen. So können Sie sich die heutigen vorteilhaften Zinsbedingungen bis zu fünf Jahre im Vorfeld absichern. Laut Vergleichsportale wie FMH  betragen die diesbezüglichen Aufwendungen zurzeit rund 0,02% der Kreditsumme und pro angefangenen Monaten, die die Hausbank im Vorfeld als Darlehen festlegt.

Zum Beispiel, wer einen Baukredit mit einem festen Zinssatz von 1,9 Prozent* für 10 Jahre aufnimmt, bezahlt durchschnittlich 2,14 Prozentpunkte pro Jahr mit einem Einjahreskredit und 2,38 Prozentpunkte mit einem Zweijahreskredit. Jeder, der im Jahr 2008 einen Baukredit mit einer zehnjährigen Laufzeit zum damals gängigen Zinssatz von 5 Prozentpunkten aufnahm, konnte sich für die Folgefinanzierung im Jahr 2018 bereits einen Zinssatz von 2,62 Prozentpunkten sichern. 2.

Laut einer Untersuchung des Immobilienkonzerns Acentro Immobilien hat eine durchschnittliche Eigentumswohnung in den großen Metropolen Deutschlands im Jahr 2014 für 193.628 EUR den Wohnungseigentümer gewechselt. Dies waren 7,2 Prozentpunkte mehr als im vorigen Jahr. Die Wertsteigerung des Hauses kann die Folgefinanzierung für die Bauherren weiter reduzieren.

Dies liegt daran, dass die Kreditinstitute die Zinsen oft danach berechnen, wie nahe der Kreditbetrag am Wert der Immobilie liegt. Unterdessen sondieren Fachleute die Gefahren einer eventuellen Immobilienblase: Vielmehr betrachten IW-Forscher Aufholeffekte als Hauptgründe für den Anstieg der Immobilienpreise in Deuschland. Auch wenn die Zinsen steigen, sollte dies bestenfalls eine kleine Korrektur in der Performance von Wohnungen und Wohnungen anstossen.

Kluge Immobilieneigentümer haben ihre Finanzierungen bereits durch Terminkredite gegen ansteigende Zinsen absichert.

Terminkonditionen: Erhalten Sie günstige Zinsen!

Das Marktzinsniveau für einen Immobilienkredit liegt aktuell auf einem sehr tiefen Stand. Nicht umsonst möchten viele Hausbesitzer unmittelbar von der derzeitigen Marktlage profitieren, obwohl ihr eigener Kredit erst in wenigen Jahren auslaufen wird. Bereits heute können Sie sich mit einem Forward-Darlehen günstige Bedingungen verschaffen, da es bis zu 66 Monaten vor der Inanspruchnahme aufgenommen werden kann.

Als Hausbesitzer haben Sie das Zinsänderungsrisiko effektiv eliminiert. Ein Terminkredit ist grundsätzlich ein klassischer Annuitätenkredit, der mit besonderen Vereinbarungen geschlossen wird. Die verbleibende Schuld Ihres ablaufenden Kredits entscheidet über die Summe Ihres neuen Terminkredits. Nach Beendigung Ihres Vertrages wird die verbleibende Schuld durch das Forward-Darlehen erstattet.

In der Regel gibt es bis zur Ausschüttung keine Bereitstellungskredite. Im Idealfall sollte das Darlehen von den betroffenen Kreditinstituten eigenständig bearbeitet werden. Anschließend übernimmt die frühere Hausbank die restlichen Schulden unmittelbar vom neuen Finanzier. Für das Forward-Darlehen entstehen keine Gebühren, aber Sie müssen eine Prämie auf die Zinsen einkalkulieren: Je weiter Sie das Forward-Darlehen im Vorfeld abschliessen, desto größer ist der Zinsbeitrag.

Wenn die Zinsen für Immobilienfinanzierungen zwischenzeitlich jedoch nur leicht ansteigen, hat sich der Zinsbeitrag in den meisten Ländern wieder erholt. Unser Terminkreditrechner gibt Ihnen einen ersten Hinweis, wie die Terminkreditzinsen für Ihre Finanzierungen auszusehen haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.